Wichtige Aktualisierungen für Gewerbliche Kälteanlagen – Handeln Sie Jetzt!

Die Gastronomiebranche steht vor bedeutenden Änderungen im Bereich der gewerblichen Kälteanlagen.

Die Gastronomiebranche steht vor bedeutenden Änderungen im Bereich der gewerblichen Kälteanlagen. Mit der bevorstehenden Anpassung der Chemikalien Risiko Reduktionsverordnung (ChemRRV) und der Vollzugshilfe des BAFU ab dem 1. Januar 2025, gibt es dringenden Handlungsbedarf für Betreiber und Eigentümer von Kälteanlagen in Restaurants und anderen gastronomischen Einrichtungen. Gemasy, als Ihr Gastrofachplaner, informiert Sie über die wesentlichen Änderungen und empfiehlt Maßnahmen zur zukunftssicheren Gestaltung Ihrer Kältesysteme.




  • Zeitliche Begrenzung für synthetische Kältemittel: Ab dem 1. Januar 2025 dürfen Anlagen mit bestimmten synthetischen Kältemitteln nur noch 12 Jahre lang betrieben werden. Dies bedeutet, dass solche Anlagen bis spätestens 1. Januar 2037 ersetzt werden müssen. Eine Umrüstung auf das natürliche Kältemittel R744 (CO2) ist dabei nicht einfach möglich, da hierfür komplett neue Anlagenkomponenten erforderlich sind.


  • Nachfüllverbot ab 2030: Ab dem 1. Januar 2030 gilt ein generelles Nachfüllverbot für Kälteanlagen mit synthetischen Kältemitteln mit einem GWP (Global Warming Potential) über 2500.


  • Kältemittelumrüstungen: Bestehende Kälteanlagen können auf Kältemittel mit einem GWP unter 2500 umgerüstet werden, jedoch sind Förderbeiträge für Anlagen älter als 20 Jahre nicht vorgesehen.


  • Einfluss der EU-Regelungen: Die Anpassungen in der EU-Gesetzgebung, insbesondere die F-Gas-Verordnung und die REACH-Verordnung, haben auch direkte Auswirkungen auf die Schweizer Gesetzgebung. Diese Regelungen zielen darauf ab, die Emissionen von fluorhaltigen Treibhausgasen zu reduzieren.



Empfehlungen von Gemasy:


Als Experte im Bereich der Gastroplanung empfehlen wir, bestehende Anlagen einer umfassenden Analyse zu unterziehen. Angesichts der komplexen und kostenintensiven Anpassungen ist es wichtig, frühzeitig zu handeln. Die Umrüstung auf CO2-basierte Systeme bietet eine langfristig sichere und umweltfreundliche Lösung, die zukünftige Regelungen überstehen wird.


Schlussfolgerung:


Die bevorstehenden Änderungen sind nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Gelegenheit, Ihre gastronomischen Einrichtungen nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Gemasy steht bereit, um Sie durch diesen wichtigen Übergang zu begleiten und sicherzustellen, dass Ihre Kältesysteme den neuen Anforderungen entsprechen.



Call to Action:


Kontaktieren Sie uns noch heute, um eine Beratung zu planen und sicherzustellen, dass Ihre Anlagen zukunftssicher sind!

 

26.05.2024
Ein Meilenstein in Präzision – GEMASY feiert über 25 Jahre Erfolg!
21.03.2024
Vom Tischgespräch zum Touchscreen
14.03.2024
Revolution in der Gemeinschaftsverpflegung: Anpassung an das Homeoffice-Zeitalter
06.03.2024
Aufbruch in die Kulinarische Zukunft der Schweiz: Vielfalt, Einfachheit und Brücken zwischen Generationen
29.02.2024
Zukunft gestalten mit GEMASY
31.01.2024
Mit Gemasy schneiden Sie immer gut ab!
16.01.2024
Neue Deklarationspflicht für Gewerbliche Geschirrspüler in der Schweiz – Transparenz und Effizienz in der Gastronomie!
12.01.2024
10 Zukunfts-Trends in der Gemeinschaftsgastronomie